Januar ist Planungszeit

Das Jahr 2021 hat begonnen, wie 2020 endete: Die Covid-19-Pandemie hat uns fest im Griff. Manche sehen das Licht am Ende des Tunnels schon näher kommen, andere glauben, es entfernt sich immer weiter. Reine Interpretationssache! Fakt ist, dass auch die längste Pandemie mal zu Ende geht und auf diesen Moment sollte man gut vorbereitet sein! Deshalb läuft die Tourenplanung für das Sommerhalbjahr auf Hochtouren. Wenn schon keine geführten Touren in der Herzregion Sächsisch-Böhmische Schweiz möglich sind, kann man sie aber wenigstens planen. Planung ist zutiefst antizyklisch, jedenfalls in Zeiten wie diesen.

Aufmerksame Leserinnen und Leser werden bestimmt schon bemerkt haben, dass sich der Tourenkalender langsam füllt. Stand heute stehen 7 Sächsisch-Böhmische Wanderwochen und die Klassiker – Entdeckertouren im Schmilkaer und Wehlener Gebiet – im Kalender. Die Termine sind zwar noch vorläufig, aber der Anfang ist gemacht. Weitere Touren, vor allem auf dem Forststeig Elbsandstein, in die Böhmische Schweiz, das Böhmische Mittelgebirge und das Lausitzer Gebirge werden in Kürze online sein. Schon der Gedanke daran ist reizvoll.

Doch damit nicht genug: Es wird ein neues Wanderprojekt in Nordböhmen und Niederschlesien geben, das eigentlich schon im Jahr 2020 starten sollte. Leider ließen Corona und behördliche Beschränkungen die Vor-Ort-Planung und gründliche Vortouren in 2020 nicht zu. Sobald die Bewegungsfreiheit auch grenzüberschreitend wieder herstellt ist, wird das Versäumte nachgeholt. Nähere Informationen dazu gibt es sobald wie möglich auf der Projektseite www.kammtouren.de.